Qualifizierte Adressen kaufen - Die Brücke zu Ihren Zielgruppen

Totgesagt im Internetzeitalter, erlebt sie gerade eine Renaissance, die Postwerbung. Kein werbeaktives Unternehmen, das gezieltes Direkt- und Dialogmarketing betreibt, kommt ohne sie aus: Qualifizierte, fein gefilterte und selektierbare Adressen sind Ihre Brücke zum Neukunden. Ob Privat- oder Firmenkunden - immer steckt eine neue Geschäftschance hinter Postanschrift und E-Mail-Adresse. Wenige Unternehmen sind in der Lage, ihren aktiven Mehrbedarf an Kontaktdaten innerhalb der eigenen Adressdatenbanken zu decken bzw. mit großem Aufwand kontinuierlich neues Material zu recherchieren, in einer Qualität, die eine organisierte und zielgerichtete Werbung möglich macht, ohne Streuverluste zu generieren. Sie kaufen Adressen zu anstatt eigenes Potenzial zu investieren und bestimmte Zielgruppen selbst zu kategorisieren.

Der Markt ist gut bestückt mit seriösen Anbietern, die in der Lage sind, zusätzlich zu den Kerndaten weitere spezifische Informationen zu liefern, die für Ihre Zielgruppe entscheidend sind. Sie verfügen über enorme Adressdatenbanken, in denen sich der Kunde gezielt bedienen und Adressen kaufen kann. Vor einer erfolgreichen Auswahl ist es von entscheidender Bedeutung, die Anforderungskriterien differenziert und präzise festzulegen, etwa nach Region, Größe, Standortkriterien. Aber auch Selektionen nach Geburtsdatum der Firmeneigner, Kapital, Fuhrpark, Geschäftsbank, Branchenspezifika sind möglich.

Jedes Adressenmaterial ist nur so gut wie es aktuell ist. Wechsel in Firmenspitzen und Abteilungspositionen, Firmenverlegungen und -insolvenzen und Umstrukturierungen lassen Datenbanken rasch veralten. Mit Bordmitteln ist eine kontinuierliche Aktualisierung nur mit hohem Aufwand zu leisten und wird nie die Korrektheit erreichen wie es spezialisierte List- oder Adressbroker tun, bei denen man Adressen kaufen kann. In besonderen Branchen wie etwa der Gastronomie und Hotellerie, die besonders der Fluktuation unterliegen, werden vermehrt Aktualisierungen vorgenommen.

Adressen zu kaufen heißt die Qualität der eigenen Unternehmenskommunikation zu verbessern. Adressen kaufen - privat oder gewerblich - ist gesetzlich legitim.

Natürlich ist der Werbetreibende gehalten, mit neuen Adressen sorgfältig umzugehen und dabei - vor allem bei der Ansprache von Privatpersonen - auch die gültige Rechtslage zu beachten. Ab dem 1. Juli 2009 darf Werbung an neu dazu gekaufte private Adressen in Form von Briefen, Prospekten, Katalogen nur noch dann versandt werden, wenn der Empfänger dem ausdrücklich zugestimmt hat. Bereits vorhandene Adressen unterliegen einer Übergangszeit von drei Jahren. Die bisher gültigen Regelungen für Telefon, E-Mail und Spendenaktionen sind von dieser gesetzlichen Neuregelung nicht betroffen.